Kann ich mein Kabel reparieren? Kabelbruch und andere Probleme finden!

Audio-Kabel im Live- und Proberaumeinsatz haben es nicht leicht: Auf ihnen wird herumgetrampelt, sie werden mit dem Mikrofon durch die Luft geschleudert, an ihnen wird gezogen und nicht selten gibt’s Kabelsalat der nur durch Ziehen und Schütteln entwirrt werden kann.

Wenn dann ein Knarzen oder andere Störgeräusche auftreten oder gar kein Signal mehr ankommen, gilt es den Fehler im Kabel zu finden, der sich überall verstecken kann. Neu kaufen geht schnell ins Geld, doch Kabel reparieren und löten ist oft günstiger und einfacher als man denkt! Um Kabelbruch oder andere Fehler zu diagnostizieren, habe ich hier drei Methoden aufgeführt, die ihr auf der Suche nach dem Fehler verwenden könnt.

von Frederic Schmidt

Kabel reparieren
Knarzen, Störgeräusche in Kabeln oder gar kein Signal ist eine ärgerliche Sache. Neu kaufen geht schnell ins Geld, doch Fehler finden und Kabel reparieren ist oft günstiger und einfacher als man denkt!

1. Gaaaanz sicher, dass wirklich das Kabel das Problem ist?

Klingt blöd, ist aber so: Oft sucht man den Fehler an der falschen Stelle. Ein unsauberes Signal oder gänzliche Stille können auch durch eine fehlerhafte Buchse am Instrument oder Verstärker entstehen. Auch falsch vorgenommene Einstellungen an DI-Boxen oder Mischpulten sind hier oft leicht zu behebende Gründe für unsaubere oder ausbleibende Signale.

Überprüfe daher erst einmal alle anderen Möglichkeiten und tausche das Kabel gegen ein Ersatzkabel aus, von dem du dir absolut sicher bist, dass es in einem tadellosen Zustand ist. Sollte sich der Verdacht erhärten und tatsächlich ein fehlerhaftes Kabel der Grund sein, ist das ärgerlich – aber dafür bist du hier richtig! Denn mit den folgenden Punkten lässt sich der Fehler meistens finden.

 

2. Ist der Stecker schuld?

Die erste Handlung bei der Überprüfung des Kabels sollte sein, dass ihr die Stecker an beiden Enden öffnet und euch die Kontaktstellen anschaut. Voraussetzung hierfür ist, dass sich keine verpressten Stecker am Kabel befinden, die sich nicht öffnen lassen.

 

Liegen Litzen frei?

Achtet nun bei der Sichtprüfung darauf, dass keine Litzen der einzelnen Kontakte (Adern) frei liegen, die einen Kurzschluss verursachen. Falls doch, hilft auslöten und anschließendes neuverzinnen der Ader. Manchmal reich es auch die freiliegende Litze abzuzwicken.

Ist die Lötstelle locker oder „kalt“?

Weiterhin könnt ihr durch Ziehen überprüfen, ob alle Lötstellen noch fest sind. Ist eine Lötstelle matt und nicht mehr glänzend, kann es sein, dass diese „kalt“ ist und dadurch nicht mehr ausreichend leitet. In beiden Fällen gilt: Nachlöten!

Sind die Pins beim Male-Stecker intakt?

Bei der Verwendung von Phantomspeisung kann es bei Kontaktschwierigkeiten dazu kommen, dass sich der Pin erwärmt und das umgebende Plastik oder die Lötstelle schmilzt, was zum Signalverlust führt. Hier einfach einen neuen Stecker anlöten.

 

3. Ist der Stecker ist in Ordnung? Dann Kabel auf Beschädigung prüfen!

Verfolge das Kabel von Stecker zu Stecker und achte auf Beschädigungen der Ummantelung sowie Verdrehungen und Knicke die sich nicht mehr lösen. Sollte eine Beschädigung vorhanden sein, ist diese mit hoher Wahrscheinlichkeit der Grund für die Fehlfunktion. Der Stecker sollte in diesem Fall bis zu dieser Stelle zurückgesetzt werden. Also Abschneiden, Stecker ablöten und neu anlöten.

 

4. Überprüfen mit Hilfe eines Kabeltesters oder Multimeters

Kabeltester bieten eine einfache und schnelle Möglichkeit nachzuschauen, wo der Fehler in Kabel steckt, wenn Sichtprüfung und die mechanische Prüfung zu keinem Ergebnis führen. Zum Testen steckt man einfach beide Enden an den Tester und schaltet die Kanäle durch. Hier sollten im Optimalfall immer Nr. 1 und Nr.1 gemeinsam aufleuchten, Nr. 2 und Nr. 2 gemeinsam usw. Im Gegensatz zu der Verwendung eines Multimeters musst du hiermit nicht jede Ader einzeln messen. Wenn du kein Kabeltester zur Hand hast und du doch ein Multimeter verwenden möchtest, helfen hier oft Adapterstecker, um das Multimeter dauerhaft mit Krokodilklemmen zu verbinden.

Kabeltester zum Kabel reparieren

 

Die Nummernpaare stimmen nicht überein?

Wenn alle Nummernpaare stimmen (also keine Ader unterbrochen ist und die Adern ähnliche Widerstandswerte liefern), tritt der Fehler vermutlich nur sporadisch auf, dann weiter mit dem nächsten Punkt! Sind tatsächlich Nummernpaare vertauscht oder glimmt eine dritte LED ganz oder leicht mit (Widerstandswert einer Ader stark abweichend), dann liegt anscheinend ein dauerhafter Kurzschluss im Kabel vor. Dies ist so ziemlich der „worst case“. Nun solltest du erneut nach Beschädigungen der Ummantelung schauen, auch wenn sie noch so klein sind und den Stecker hinter diesen Punkt zurücksetzten. Wenn du absolut nichts findest, ist es den Aufwand nicht wert und das Kabel landet im Müll. Aber vorher besser schnell die Stecker ablöten, um sie wieder zu verwenden!

Nummernpaare stimmen und Kabel dennoch defekt? Provozier es!

In diesem Fall sollte das Kabel gebogen und bewegt werden. Das Kabel einfach drehen und winden was das Zeug hält und dabei die Kanäle weiter durchschalten. Achtet nun darauf, ob Nummernpaare vertauscht sind oder zusätzlich eine dritte LED am Gerät leicht glimmt, was auf einen Kurzschluss hindeutet. Meist Tritt der Fehler dort im Kabel auf, wo eventuell Beschädigungen von außen erkennbar sind. Tritt der Fehler nun beim Bewegen an einer bestimmten Stelle des Kabels auf, sollte der Stecker bis hinter diesen Punkt zurückgesetzt werden. Dies verlangt oft nach Geduld und ist auch nicht immer erfolgversprechend. Ist der Fehler nach der Reparatur noch vorhanden, lohnt ein weiterer Reparaturversuch nicht und das Kabel kann entsorgt werden. Auch hier: Stecker vorher ablöten um sie ggf. wieder zu verwenden lohnt sich!

 


Send this to a friend